Die Wiederentdeckung der Menschlichkeit

Teilen:

Wir leben in Jahr 2020. Ein Jahr in dem eine neue Krankheit, innerhalb von
Monaten, sich über die gesamte Erde ausgebreitet hat.

Es ist das Jahr in dem viele Blinde sich weigern, die Gefahr anzuerkennen
aber auch das Jahr indem viele die Einschränkung ihrer persönlichen Freiheit
fordern, indem sie Einführung von Ausgangssperren verlangen.

In diesem Jahr stand ein gesamter Kontinent in Flamen und zum ersten Mal
wurden Flüchtlinge als Waffen eingesetzt, um mehr Geld zu erpressen.

Es ist das Jahr, indem die Meinungsbildung von überforderten Journalisten
und den Sozialmedien gebildet wird. Das Jahr indem jeder der gesamten Welt
seine innere Zerrüttung auskotzen darf, dem Beispiel des amerikanischen
Präsidenten folgend.

Das Jahr 2020 ist in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Es ist auch das Jahr,
indem das Slogan der letzten Jahrzehnte „weiter so“ angezweifelt wird. Greta
hat die Saat gesät und Corona hat diese Saat genährt: weiter so bedeutet das
Ende der Menschheit. Viele haben es jetzt endlich verstanden.  

Das Jahr 2020 ist auch das Jahr, in dem die Menschlichkeit neu entdeckt wurde.
Es zeigt sich, dass der Egoismus nicht den Endsieg errungen hat und der
Kapitalismus nicht das ideale System ist.

Das Jahr 2020 ist ein bemerkenswertes Jahr. Danach können wir vieles anders machen.

Das „weiter so“ wird die Menschheit auslöschen. Wir wissen es jetzt.

Liebe Grüße

Kostas Thomopoulos

Prev Andernach zur Zeiten des Coronavirus
Next Andernach zu Coronazeiten

Leave a comment

− 1 = 1